Verein e.motion-Lichtblickhof

Der "e.motion-Lichtblickhof" ist ein Kraftort für Kinder und Jugendliche mit schwersten Schicksalen. Wir haben zwei Standort: Otto Wagner Spital/Wien und Böheimkirchen/NÖ. Hierher kommen Familien, deren Kind von einer unheilbaren und lebensverkürzenden Erkrankung, von Behinderung oder Traumata betroffen ist. Sowie auch die Begleitung von Kindern deren Geschwistern oder Eltern unheilbar krank sind. Ein multiprofessionelles Team von zwölf Therapeutinnen leistet liebevoll individuelle und bedürfnisorientierte Begleitung - unterstützt durch 19 Therapiepferde. Dem schweren Schicksal zum Trotz gelingt es am "e.motion-Lichtblickhof" Momente der Freude und Leichtigkeit zu schaffen, zur Ruhe zu kommen, Zusammenhalt zu spüren und Kraft für die noch zu bewältigenden Aufgaben zu sammeln. Der "e.motion-Lichtblickhof" ist ein Leuchtturmprojekt menschlichen Miteinanders und gesellschaftlicher Verantwortung. Als gemeinnütziger und privater Verein ist der Lichtblickhof auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um weiterhin helfen zu können.

Der Verein wird von Mag. Roswitha Zink, Geschäftsführung, und Mag. Verena Bittmann, Geschäftsführung Stellv., geführt. Für die Präsidentschaft von e.motion konnte Gundula Hauser, ehemalige Präsidentin des Int. Therapeut. Reitens gewonnen werden.

Wir DANKEN dem Vorstand für die tatkräftige Unterstützung bei der

Umsetzung unserer Projekte:

Präsidentin: Gundula Hauser
Obfrau: Mag. Roswitha Zink
Obfrau Stv.: Dr. Dagmar Schratter
Kassier: Ingrid Weber
Kassier Stv.: Mag. Verena Bittmann
Schriftführerin: Elisabeth Lehrner
RechnungsprüferInnen: Margarete Bittmann und Ing. Franz Tatarek

Die beiden Geschäftsführerinnen sind auch für die Spendenwerbung und -verwendung zuständig.

Zuständig für die Koordination des Datenschutzes der Vereins e.motion ist Valerie Glenk, BA: datenschutz@lichtblickhof.at

 

Tätigkeitsbericht 2017

Tätigkeitsbericht 2016

Finanzbericht 2017

Unsere Geschichte

Diese Timeline gibt einen kurzen Überblick über unsere Geschichte seit Gründung des Vereins e.motion Lichtblickhof

Gründung Verein e.motion

Gründung des privaten und gemeinnützigen Vereines e.motion durch Mag. Roswitha Zink und Mag. Verena Bittmann
2002

der erste Lichtblickhof

Erwerb eines kleinen verfallenen Bauernhofes in NÖ, Steinbachhof alias Lichtblickhof
2003

Neuer Standort

erster Vertrag mit der Stadt Wien über die Nutzung des Geländes im Otto Wagner Spital für die Equotherapie
2004

Pegasus fliegt

In diesem Jahr richten wir mit dem Tiergartnen Schönbrunn ein großes internationales Symposium über pferdegestützte Therapie aus, Pegasus fliegt!
2005

Bau einer Therapiehalle

BGHBeginn des Baus einer Therapiehalle DANKE vieler kleiner und großer WUNDER durch die Krone Leser und vieler engagierter Baufirmen

2007

Eröfffnung der Therapiehalle

Eröffnung des neuen tiergerechten Stalles und der wetterfesten Therapieräume (finanziert durch private Spenderinnen und Spender, Sponsoren aus der Wirtschaft!!! sowie großem Engagement des Teams von e.motion sowie unzähliger Ehrenamtlicher) - Therapiehalle, Aufenthaltsräume, beheizter Indoor-Therapieraum für Kinder mit schweren Behinderungen und Einschränkungen, Stall, Koppeln für die Therapiepferde
2008

Forschungsprojekt

Forschungsprojekt mittels Videoanalyse zur nonverbalen Kommunikation der Pferde und deren Nutzung für die Therapie
2010

Tierschutzpreis

Tierschutzpreis der Stadt Wien
"Fressnapf hilft" Award geht an den Verein e.motion für das Lebenswerk
...

Nutzungsvertrag

Stadträtin Sonja Wehsely überreicht dem Verein e.motion nach 10 Jahren einen neuen Nutzungsvertrag über weitere 10 Jahre – im gleichen Jahr kam es auch zu einem Gemeinderatsbeschluss ALLER Parteien, die sich trotz der bevorstehenden Veränderungen im Otto Wagner Spital für die Wichtigkeit und den Fortbestand der Pferdetherapie im Otto Wagner Spital aussprechen
2015

Renovierung des Lichblickhofs in Steinbach

Renovierung des Lichtblickhofes und Übernahme des Namens für das gesamte Projekt, das nun e.motion Lichtblickhof Wien und Niederösterreich heißt
2016

Fachbuch

Erscheint das erste Fachbuch über pferdegestützte Traumatherapie beim Ernst Reinhard Verlag
2017

wo stehen wir

Derzeit kommen jede Woche 350 Kinder und Jugendliche zur Therapie; das mittlerweile multiprofessionell ausgerichtete Team von e.motion (Psychotherapeutinnen, Physiotherapeutin, Pädagogin, Psychologin, Sozialarbeiterin, Biologin) bietet dabei eine umfassende und auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Familien ausgerichtete Begleitung an, die ihresgleichen sucht - seit der Gründung von e.motion konnten etwa 5000 Familien in schwierigsten Lebenssituationen mit den Pferden begleitet werden!!!
2019