Der Lichtblickhof - trotz Rollstuhl zu den Pferden.

Der 6-jährige David ist seit seiner Geburt an den Rollstuhl gefesselt. Tapfer erträgt er sein Schicksal. Letztes Jahr war er schon einmal am Lichtblickhof. Sein größter Wunsch ist es, wieder auf den Hof zu kommen.

Durch eine frühkindliche Hirnschädigung leidet David an Zerebralparese: Unkontrollierte, heftige Muskelkrämpfe erschüttern den Buben immer wieder. Um die daraus entstehenden Schmerzen zu lindern und seine Muskeln zu lockern, braucht er regelmäßige Therapien.

Die Therapie mit unseren Pferden hilft David sehr: Das sanfte Schaukeln des Pferderückens löst seine schmerzhaften Verkrampfungen und die Liebe zu „seiner” Stute gibt ihm die Kraft, fleißig zu üben, denn er will unbedingt laufen lernen! Letztes Jahr durfte David einen Tag auf unserem heimeligen Lichtblickhof verbringen, umgeben von anderen Kindern, Schafen, Kaninchen, Meerschweinchen und unseren Therapiepferden. Das war jedoch nur dank aufwändiger Einzelbetreuung möglich, denn der Hof ist nicht rollstuhlgerecht ausgebaut. Noch heute leuchten Davids Augen, wenn er darüber spricht: „Dort ist es so schön – ich möchte so gern wieder hin!”

Bitte helfen Sie mit, dass Davids größter Wunsch in Erfüllung geht!

Wir helfen Kindern zurück ins Leben!
Was uns bewegt...
Wie kann ich dem Lichtblickhof helfen?

e.motion ist ein gemeinnütziger Verein, der schwer kranken, behinderten und traumatisierten Kindern durch Equotherapie – Therapie mit ausgebildeten Pferden – zurück ins Leben hilft. Sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene. Seit unserer Gründung 2001 konnten wir über 4.000 Kindern helfen und ihre Situation verbessern.
Mehr Informationen finden Sie auf der e.motion-Website.